schneeraben.de - Philosophische Reisevorbereitungen von Thomas H. Jäkel

schneeraben.de - Philosophische Reisevorbereitungen von Thomas H. Jäkel

Das Skriptorium

 

 

Der Clown

von Thomas H. Jäkel

 

 

 

Ich sitze im Zug, doch

in keinem Abteil

Ich denke an dich, doch

du bist so weit

Allein das Bild deiner Augen

bringt dich zu mir

und ich sehe die Einsamkeit

wie einen närrischen Clown vor mir

davon springen.

 

Er blickt zurück, als ob er mir

so nebenbei zu sagen hätte,

dass er wiederkommt, zu mir

und eines Tages immer neben mir

sein wird.

 

Er lacht mich aus,

doch ich sehe deine Augen

dein Gesicht

und ich bin nicht allein

hier unter vielen Menschen.

 

Ich glaube, dass ich glücklich bin

und ich weiß,

dass du es bist, was ich suche

es ist ein Wunsch,

doch ich behalte ihn bei mir

denn die Einsamkeit

sieht mir zu

und

lacht mich aus.